MR400

mr400

Highlights

  • 160, 300, 400 MHz
  • 22 KBps/25 kHz
  • 5 oder 25 W
  • 1x ETH, 4x COM, I/O
  • Automatische Back-up Routen
  • Mobile Netzwerke
  • Netzwerk Management SW

MR400 ist ein bewährtes Funkmodem, mehr als 10 Jahre auf dem Markt und unbestreitbar an der Weltspitze. Zehntausende der Geräte bieten Zuverlässigkeit rund um den Globus, von den Polen bis zum Äquator.

MR400 nutzt ein hoch entwickeltes Anti-Kollisions Protokoll auf dem Funkkanal. Die unschlagbare Netzwerk Performance wird noch erhöht durch eine einzigartige Implementation von proprietären SCADA Protokollen aller namhaften Hersteller auf dem SCADA Markt.

Dank seiner außergewöhnlichen Intelligenz, Geschwindigkeit und Umschaltzeit ist MR400 das Funkmodem erster Wahl in allen Arten von Netzwerken, wo Wert auf Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit gelegt wird. Das betrifft SCADA & Fernwirkanwendungen für Energieversorger (Wasser, Elektrizität, Öl&Gas), SmartGrid Energie Netzwerke (Windparks, Solaranlagen, Biogas). Bezahl Netzwerke wie Lotterie, Geldautomaten oder Verkaufsterminals, mobile Netzwerke inklusive systemkritischem Flottenmanagement, öffentlicher Personen Nahverkehr und viele andere Anwendungen.

VIDEO

  • 132 KBps / 200 kHz
  • 22 KBps / 25 kHz
  • 11 KBps / 12,5 kHz
  • Polling, Fehlerberichte, vermaschte Netze
  • Netzwerk Durchsatz für 22 KBps/25 kHz:
    • 600 Bytes/sec. in kollidierender Umgebung innerhalb eines Funkversorgungsbereiches
    • 10 Pakete/sec. (für Pakete kürzer als 60 Bytes)
    • 15 KBps Anwender Datenrate für Punkt-zu-Punkt Verbindung
  • Mehr als 70 Protokolle – Modbus, IEC101, FT2.0, DNP3, Comli, DF1, Profibus, Modbus TCP, IEC104…
  • Cache mode – beschleunigt Master Slave Polling Protokolle
  • SCADA serielle Protokolladressen werden in MR400 Adressen umgesetzt
  • TCP (UDP)-Protokolle (zB IEC104) werden transparent gehandhabt
  • Jedes Paket auf dem Funkkanal wird bestätigt
  • Hoch entwickeltes Anti-Kollisions Protokoll auf dem Funkkanal erlaubt spontane Meldungen von Unterstationen sowie gleichzeitiges Multi-Master Polling
  • Kein Linux
  • Kein Windows
  • Extrem schnelles Booten (3 sec.)

5 Steckplätze für Module:

  • Ethernet
  • 2x RS232, 1x RS232, 1x RS232i, 1x RS422/485i
  • I/O – 2×DI, 2×DO, 2×AI, 2×AO,
  • 160, 300, 400 MHz Bänder, keine direkte Sichtverbindung erforderlich
  • HF Ausgangsleistung 0,1-5 W oder 0,1-25 W
  • Außergewöhnliche Empfangsempfindlichkeit: -105 dBm / 22 KBps / 25 kHz
  • Max. Distanz mehr als 50 km
  • Hohe Störfestigkeit gegen Mehrwege Ausbreitung und Interferenzen (CPFSK Modulation)
  • Jedes Modem kann gleichzeitig als Repeater arbeiten
  • Hybride Netzwerke: – Jedes IP Netzwerk (Internet,3G/GPRS etc.) kann mit MR400 verbunden werden
  • Unbeschränkte Anzahl von Repeater hops
  • Mobilbetrieb im Funkprotokoll
  • Jede Station kann gleichzeitig auch als Basisstation für mobile Teilnehmer arbeiten
  • Zellstruktur: automatisches unterbrechungsfreies hand-over, jedes individuelle Paket einer mobilen Station wird über die momentan beste Basisstation gesendet
  • Das zentrale MR400 führt eine Liste der “mobile-base” Verbindungen, die mit jedem Paket aufgefrischt wird, um die Verbindung von der Basisstation zu den mobilen Teilnehmern zu ermöglichen.
  • Setr – spezielle Windows oder Linux Anwendung zur Konfiguration
  • Robusteste und schnellste Fernkonfiguration und Diagnose – nur die notwendigen Daten werden übertragen
  • Beobachten von Anwender Schnittstellen und Funkkanal, entweder lokal oder remote
  • Online und historische Statistiken für alle Schnittstellen und Funkkanäle
  • Steuerung und Diagnose detailliert
  • Sammelt Statistiken von allen Modems und speichert sie in der Datenbank
  • Zusätzliche Netzlast durch RANEC im Funkkanal wird automatisch und abhängig von der Anwenderlast reguliert
  • Ein Server + unbegrenzte Anzahl von graphischen Clients
  • Grafische Darstellungsmöglichkeit aller Statistiken
  • Zeigt die Netzwerktopologie auf einer Hintergrundkarte
  • Netzwerkplanung – Berechnung des Versorgungsbereiches mit einem digitalen Geländemodell
  • Lizenzierte Funkfrequenzen
  • FEC, überlagernd, proprietäre Datenkompression
  • CRC32 Checksummen Überprüfung der Datenintegrität auf dem Funkkanal
  • Proprietäres Protokoll auf dem Funkkanal mit Paketbestätigung
  • Blowfish 160 Verschlüsselung
  • Netlock – Anwendung zur Sicherung des Fernzugriffs über Funk mit drei Anwenderstufen
  • Jedes einzelne Gerät wird in einer Klimakammer und mit echtem Datenverkehr getestet
  • Militärische oder industrielle Komponenten werden verwendet
  • Industrielles Druckguß Aluminium Gehäuse
  • Betriebstemperatur -30 bis +70 °C
  • Sleep mode – 2.5 mA, gesteuert über digitalen Eingang
  • Stromabschaltung – Modem bootet innerhalb 3 sec. nach Spannungsrückkehr
  • DIN Rail, Flach oder 19” rack Montage
  • CE, FCC Zulassungen
  • Vibration – EN 61 373
Radio parameters
Types 1)
Half-duplex Full-duplex Frequency
MR160 MD160* 135 – 175 MHz
MR300 MD300* 290 – 350 MHz
MR400 MD400* 350 – 470 MHz
Tuning range 3.2 MHz
Channel spacing 3) 12.5 / 25 / 200 kHz
Frequency stability ±1.0 ppm
Modulation 4CPFSK / 12.5 and 25 kHz; 2CPFSK / 200 kHz
Data rate 10.84 kbps / 12.5 kHz
21.68 kbps / 25 kHz
132.0 kbps / 200 kHz
Carrier output power 1) 3) 0.1 W–5 W; 0.1 W–25 W
Sensitivity for BER 10e-6 -110 dBm / 10.84 kbps / 12.5 kHz
-105 dBm / 21.68 kbps / 25 kHz
-100 dBm / 132.0 kbps / 200 kHz
Electrical
Primary power 13.8 V (10.8–15.6 V)
Rx 2) 380 mA (Eth +40 mA, I/O +50 mA)
Tx 2) 1.6 A / 1 W; 2.0 A / 5 W; 5.5 A / 25 W
Sleep mode 2.5 mA
Interfaces
5 slots Ethernet, 2× RS232, 1× RS232, 1× RS232i, 1× RS422/485i, I/O – 2×DI, 2×DO, 2×AI, 2×AO
Environmental
IP Code (Ingress Protection) IP40
Operating temperature -30 to +70 °C (-22 to +158 °F)
Humidity 5 to 95% non-condensing
Storage temperature -40 to +85 °C (-40 to +185 °F)
Mechanical
Casing Rugged die-cast aluminium
Dimensions 208 W × 108 D × 63 H mm (8.19 × 4.25 × 2.48 in)
Weight 1.2 kg (2.65 lbs)
SW
User protocols on COM More than 70 protocols – Modbus, IEC101, DNP3,Comli, DF1, Profibus,
User protocols on Ethernet Modbus TCP, IEC104…
Multi master applications Yes
Report by exception Yes
Collision Avoidance Capability Yes
Repeaters Store-and-forward; Every unit; Unlimited number
Diagnostics and Management
Radio link testing RSS, DQ, Homogenity
Statistic Rx/Tx packets on User interfaces and for User data and Radio protocol (Repeats, etc.) on Radio channel
Network management RANEC software
Approvals
Radio parameters CE, FCC part 90, RSS119
Use in automotive environments ECE Regulation 010.00
Vibrations EN 61 373

Availability of types and frequencies – NARROWBAND

Type MR160 MR160 MD160 MR300 MR400 MR400
Output power (W) 5 25 25 5 5 25
Channel spacing (kHz) 12.5 / 25 12.5 / 25 12.5 / 25 12.5 / 25 12.5 / 25 12.5 / 25
Mass production (MHz) 138-163.2 148-163.2 155-159.6 337-340.2 350-479.2
Production on request (MHz) 135-180 135-180 135-180 330-350 350-520 406-430
CE approval (MHz) 135-180 135-180 336-341 350-470
FCC approval (MHz) 406-412
421-512

Availability of types and frequencies – WIDEBAND

Type MX160 MW160
Output power (W) 25 25
Channel spacing (kHz) 200 200
Mass production (MHz) Base frequencies – tuning range +3.2 MHz
135,0 / 139,6
157,2 / 161,8
165,0 / 169,6
175,0 / 179,6
157,0
162,0
168,0
Production on request (MHz) 135-180 135-180
CE approval (MHz)


1) Please contact us to check availability of specific types and frequencies. Types marked * are not available for EU market and can be manufactured individually when ordered in significant volumes.

2) Values depend on frequency and modem type.

3) HW option

  • MRouter sind spezielle Industrie Rechner, die in das MORSE System integriert werden, um mit anderen unabhängigen IP Netzwerken zu kommunizieren, beispielsweise bei physikalisch getrennten Ethernet Schnittstellen oder in Fällen, wo die Hardware Leistung von anderen MORSE Komponenten erhöht werden muss (Rechenleistung, Anzahl und Art von Schnittstellen) oder zur Ergänzung der Firmware (spezielle Protokolle und Applikationen).MRouters werden hauptsächlich in MORSE Nettwerk Zentralen eingesetzt.Der MC100 Controller dient im wesentlichen demselben Zweck wie der MRouter. MC100 besteht aus dem Computerteil des Funkmodems, daher ist er voll kompatibel mit MORSE und bietet dieselben modularen Schnittstellen wie ein Funkmodem.WALRUS ist ein virtueller Software Router, mit dem das Verhalten eines Funkmodems oder controllers auf einem Linux Rechner emuliert wird.

Type Characteristics
MRouter MRouter-A2 Minimum dimensions, with 2 independent Ethernet interfaces
Controller MC100 Computer part of radio modems
Virtual router WALRUS Software emulation of a radio modem (or rather of a controller)

  • Bei dem extrem schnellen Umschalten Empfang/Sendung, das von den RACOM Funkmodems erreicht wird, werden hohe Anforderungen auf die Härte und Qualität des Netzteils gestellt. Aus diesem Grund werden von RACOM hochwertige Netzteile entwickelt und hergestellt:
Typ Merkmale
Netz MS2000/12 230 V AC / 13.8 V DC, intelligentes Backup
MS2000/24 230 V AC / 24 V DC, intelligentes Backup
Solar MSU120 Beliebiges Solarpaneel / 14.7 V DC
Gleichspannung DCC24 20-60 V DC / 13.8 V DC

MORSE is an advanced communication system based on hardware and software components developed and manufactured
by RACOM: radio modems MR400, GPRS/EDGE/UMTS
router MG100i, Controller MC100, Router MRouter and Virtual
router WALRUS.

MORSE communication system has been originally designed for wireless data transfer using radio channel,
however any transmission medium may be used (IP, GSM…). Because of that, MORSE can be used for all kinds of
applications from point-to-point to extensive hybrid networks.

The MORSE system is ideal for applications requiring frequent transmission of short messages with a minimum response time.

MORSE system

Interface-protokolle

Das MORSE System überragt ähnliche Kommunikationssysteme durch die Art der
Implementierung und die Angebotsbreite an Protokollen an der
Anwenderschnittstelle. Zur Zeit sind 77 Anwenderprotokolle implementiert.

Für das MORSE Netzwerk gibt es ein umfangreiches Tool Set für Diagnose und
Konfiguration. Diese Tools erlauben es dem Anwender, ganze Netzwerke oder
individuelle Komponenten lokal und remote zu konfigurieren und zu
diagnostizieren Diese Tools stehen kostenlos auf www.racom.eu, für Windows und
Linux verfügbar.

Name of utility Characteristics
SETR Parametereinstellungen, Diagnose und Wartung
MEMCP Firmware Download
NETLOCK locking und unlocking von Hardware Komponenten
NETCONF Laden und speichern von Konfigurationen

RANEC istt ein umfangreiches, modulares Hardware- und Software Paket, das nicht nur die Bedienung und Diagnose von MORSE Netzwerken, sondern auch Design, Entwicklung und Service ermöglicht:

schema

RanecBase istt ein Programmpaket mit dem man über ein herkömmliches Netzwerk Management System auf das MORSE Netzwerk zugreifen kann, z.B.:

  • beobachten der Aktivitäten im MORSE Netzwerk in Echtzeit und über den RanecClient den aktuellen Status von einzelnen Netzwerkpunkten (Kommunikationsstatus on/off, running on back-up supply, usw.)
  • senden von e-mails oder SMS Nachrichten im Alarmfall
  • speichern von periodischen statistischen Daten einzelner Netzwerkstationen (z.B. Signalstärke, Antwortzeit, Anzahl gesendete / wiederholte / verlorene Pakete je Kanal [seriell, Ethernet, Funk], interne Temperatur, Spannung, Rauschen, usw.) in die MySQL Datenbank
  • ändern der Konfiguration von einzelnen MORSE Geräten online
  • Unterstützung spezieller MORSE Netzwerk Funktionen in Echtzeit – z.B. versetzen von Funkmodems in den ‘sleep mode’ bei Solarpanel Versorgung, d.h. durch Umschalten von/zum ‘sleep mode’ einen minimalen Energieverbrauch zu erreichen.

RanecAdvanced istt ein Zusatzmodul für RanecBase und für den fortgeschrittenen MORSE Netzwerkanwender gedacht, besonders für RACOM Partner. In diesem Modul sind Werkzeuge für:

  • Netzwerk Design und Entwicklung
  • Arbeiten mit einem digitalen Geländemodel
  • Anzeigen der Signalabdeckung eines Gebietes für feste Punkte und mobile Geräte
  • automatische Erkennung der Topologie eines laufenden Netzwerkes
  • Erkennung von Fehlern in der Funk Netzwerk Konfiguration (z.B. Zeitsynchronisation) und Signal Versorgungsprobleme

RanecClient ist ein graphischer Client zur Bedienung von RanecBase und
RanecAdvanced und zum Anzeigen der Daten dieser Module. In einer LAN Umgebung
kann eine unbegrenzte Anzahl von RanecClients gleichzeitig gestartet werden und
auf ein RanecBase oder RanecAdvanced zugreifen. RanecClient ist erhältlich für
Windows und Linux.

MServer ist ein Server für MORSE Netzwerke. Unter anderem laufen dort alle
Programme des RANEC Paketes drauf. Linux und eine MySQL Datenbank bilden die
Grundlage. Falls der Server unter MS Windows laufen sollte, werden alle
SW-Pakete in einer virtuellen Maschine installiert. (z.B. VMware).

MRemote ist ein Modul für den Fernzugriff auf das MORSE Netzwerk. Es kann mit
der RANEC Software laufen und kann sowohl für den Fern-Zugang zu MServer als
auch zu anderen RACOM Geräten im MORSE Netzwerk benutzt werden. MRemote kann
auch an kundenspezifische Situationen und Anforderungen angepasst werden.

MR400 - Deutsch
Datasheet MR400 - A4 MR400_data_A4_de.pdf976 kB2012/05/09
Datasheets
Datasheet MR400 - A3 MR400_data_A3.pdf1 800 kB2012/09/11
Datasheet MR400 - A4 MR400_data_A4.pdf978 kB2012/09/11
Product codes
Narrowband radio modems - MRxxx, MDxxx mr400_znac_a.pdf22 kB2014/07/23
Wideband radio modems - MXxxx, MWxxx mw160_znac_a.pdf22 kB2014/07/23
HW manuals
Narrowband radio modems, Full-duplex - MD400, MD300, MD160 md400-m-en.pdf1 012 kB2017/06/14
Narrowband radio modems, Half-duplex MR400, MR300, MR160, MR070 mr400-m-en.pdf1 180 kB2017/06/14
Wideband radio modems, Full-duplex - MX160 mx160-m-en.pdf1 092 kB2015/09/15
Wideband radio modems, Half-duplex - MW160 mw160-m-en.pdf970 kB2015/09/15
Approvals
E8 MR070, MR160, MR300, MR400, MD160, MD300, MD400, MX160 homologace_E8.pdf340 kB2008/10/29
MR Family EU DoC mrfamily-d-en.pdf142 kB2017/06/12
MC100 - Controler
MC100 - CE Approval mc100-d-en.pdf140 kB2007/02/01
MC100 - Leaflet mc100-l-en.pdf304 kB2010/01/28
MC100 - Product code mc100_znac_a.pdf19 kB2014/07/23
MC100 - User manual mc100-m-en.pdf1 226 kB2015/09/15
Firmware archive
RANEC firmware archive
Firmware actual