MINT

Beschreibung

MINT dient zur Ausführung der seriellen COM Ports des Funkmodems MR25 in den Schaltschränken. Die MINT Platte wird mit MR25 standardmäßig mit dem Kabel DKR10(DSUB37M DSUB37F) verbunden

Die Leiterplatte wird standardmäßig mit folgenden Steckern bestückt:

  • DSUB37M – komplette Schnittstelle von MR25, Funkmodem-Ausgang
  • DSUB37F – Stecker dient zum Anschluss der Service-Vorrichtung; die Stecker DSUB37 sind parallel geschaltet
  • CUM/CUF (abnehmbare Schraubstecker) – die Stecker sind zu fünft für einzelne Ports bestückt (Signale RxD, TxD, RTS, CTS, GND sind verfügbar); CUM/CUF Stecker werden komplett bestückt, d.h. ein Teil in die Leiterplatte CUM sowie der steckbare Teil mit Schraubklemmleiste CUF

Die MINT Schnittstelle wird in zwei Ausführungen hergestellt:

  • MINT – serielle Ports sind mit CUM/CUF Steckern verbunden
  • MINT/S – die Leiterplatte ist für jeden einzelnen seriellen Port zusätzlich mit dem DSUB25F-Stecker bestückt (siehe Abbildung); die Ausführung der Signale an diesen Stecker entspricht dem Standard V.24 (RS232)

 

Auf der Leiterplatte kann mit Hilfe der Kurzuschlussbrückenstecker bei den CUM/CUF-Steckern eine für die RS485 Schnittstelle erforderliche Verbindung hergestellt werden. Mit dem Brückenstecker zwischen RxD und TxD kann eine Schleife (Loopback) außerhalb des Funkmodems MR25 hergestellt werden (z.B. zum Testen der Konverter einzelner COM-Ports).
Auf der MINT Platte sind nur Signale funktionsfähig, die der Hardwareversion MR25 entsprechen – siehe Broschüre Versionen des Funkmodems MR25.

Bedeutung einzelner Pins bei DSUB25F gemäß dem Standard V.24:

pin signal pin signal pin signal pin signal
2 TxD/Tx+ 6 DSR 17 RxC 25 TI
3 RxD/Rx+ 7 GND 18 LAL
4 RTS/Tx- 8 CD 20 DTR
5 CTS/Rx- 15 TxC 21 RDL

Mechanische Parameter

Bestückungszeichnung der Leiterplatte