Solare Stromversorgung

msu120

Das MORSE System wird oft auch in Bereichen eingesetzt, wo weder die Netz- noch andere elektrische Energie vorhanden ist. Für diese Fälle entwickelte und produziert RACOM das Speisegerät MSU120, das für die Versorgung der MORSE Systemkomponenten aus der Solarenergie sorgt.

Die Bauform von MSU120 geht von dem bewährten MS2000, zeichnet sich durch ähnlich hohe Intelligenz für die Regelung der Entnahme von der Quelle und die Nachladung des Akkus aus. Die Ladecharakteristik sorgt für die maximale Ladegeschwindigkeit und für den Überladungsschutz sowie den Schutz gegen tiefe Entladung (durch Abschaltung von der Last).

Die Bauform ist elektrisch sowie mechanisch (Metallgehäuse) für den Einsatz in anspruchsvollen Industrieanwendungen angepasst.

Typische Anwendungsbereiche

  • In Gebieten, die nicht mit gewöhnlicher Infrastruktur nicht bedeckt sind
  • Versorgung der MORSE Systemkomponenten: alle Typen der Funkmodems, GPRS Modem und anderes Zubehör
  • Einsatz gemeinsam mit dem Blei-Backup-Akku 12 V mit Kapazität 20-150 Ah und mit dem Solarpaneel 50-120 W / 12 V

Vorteile

  • Aufladung des Akkus mit optimalem Strom – die Spannung am Ausgang des Speisegeräts wird je nach der momentanen Akku-Spannung reguliert
  • Regulierung der Aufladung – Einschränkung der Ausgangsspannung auf max. 14,7 V;
  • Automatische Abschaltung des Akkus bei einer Spannung unter 10,5 V (verhindert vollständige Entladung des Akkus)
  • max. Strom und Ausgangsspannung vom Solarpaneel bis 7 A, bzw. 25 V

Technische Parameter

Regulierung der Ausgangsspannung des Ladegeräts 10,5 V bis 14,7 V je nach dem Akku
Backup-Akku Spannung 12 V nominal
Backup-Akku Kapazität 20-150 Ah
Solarpaneel Leistung 50-120 W
Solarpaneel Spannung 25 V max.
Max. Strom vom Solarpaneel 7 A max.
Temperaturkompensationsbereich der Endladespannung -10 °C – +60 °C